Himmelsbotschaften an Melanie

 

News

Gebetsaufruf 29.01. - 09.02.2024

Am 27.01.2024 habe ich die 95. Botschaft erhalten. Sie kam von Jesus und Er hat davor gewarnt, dass die akute Gefahr besteht, dass Russland zeitnah die USA atomar angreifen könnte.
Jesus erklärte, es sei eilig und Gebete seien dringend notwendig! Es sei aber NOCH abwendbar.

In unserer Gebetsgruppe werden wir daher auf Jesus Wunsch hin 12 Tage jeden Tag eine Stunde für die USA beten und für die Abwendung dieses herannahenden Übels für die amerikanische Bevölkerung.

Wer sich gerufen fühlt, sei herzlich willkommen mit uns zu beten.

***Wir beten vom Montag,  den 29.01. - 09.02.2024 täglich eine Stunde für die USA.***

Jeden Abend um 19:30 Uhr über Zoom  https://us02web.zoom.us/j/74951708647?pwd=ZjFlaE91Q2NjaElRSUVwZTJVclRSUT09

Es ist wohl nicht nötig zu erwähnen, dass wir weder für die eine noch für die andere Seite sind, sondern unparteiisch zur Abwendung dieser atomaren Katastrophe beten.

Wir freuen uns auf euch!

Jeder Einzelne ist wichtig und kann den Unterschied machen!

Herzlichen Dank,
Eure Melanie

Gebetsauftrag vom 06.01.2024

„Die Engländer brauchen eure Hilfe! Betet für England“ fordert Jesus noch einmal liebevoll auf.

Lies hierzu die 90. Botschaft vom 06.01.2024 

Newsletter abonnieren_22.09.2023

Lass dich über alle neu erschienenen Botschaften informieren.
Abonniere hierzu unseren Newsletter.

Gebetsanliegen vom 15.09.2023

In der Botschaft vom 15.09.2023 warnt unsere Gottesmutter vor atomaren Unfällen und dem Angriff auf ein Atomkraftwerk im Zuge des Krieges. 
Sie bittet um Gebete, um dies für uns alle abwenden zu können.
Dies kann komplett abgewendet werden. Es ist eine Gefahr, aber wenn ich es richtig verstanden habe, keine unmittelbare.

Papstbesuch in Rom - Bitte um Unterstützung

Hallo zusammen,

ich trete heute mit einer besonderen Bitte an euch heran.
In der Woche vom 03. - 06.04.2023 reise ich nach Rom, um dem Papst eine Botschaft von Jesus zu überbringen.
Ohne diesen Auftrag würde ich mir diese Reise nicht leisten und bin dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Ich bedanke mich bei jedem, der etwas geben kann und möchte - jeder Beitrag ist eine Hilfe.

Spenden per Paypal an kontakt@himmelsbotschaft.eu

Danke,
eure Melanie


Gebetsauftrag vom 24.11.2022

In der Vision vom 24.11.2022 zeigt die Hlg. Jungfrau Maria u.a. eine Explosion eines Schiffes, welches Flüssiggas anliefert.

Um dieses Ereignis abzuwenden, bittet Sie um 3 Monate Gebet zur Abwendung der Explosion.

Die Hlg. Jungfrau Maria bittet darum, dass wir täglich 1-2 Rosenkränze beten.

Davon muss mindestens ein schmerzhafter Rosenkranz gebetet werden.

Sie bedankt sich für die bisherigen treuen und hingebungsvollen Gebete.


Der Krieg wird abgewendet!

Hallo liebe Mitbeter, 

gestern, am 01.10.2022 hat Maria zu uns gesprochen. Sie hat sich bei der Gebetsgruppe bedankt: "Danke für euren Dienst, für euren Gehorsam, danke für euer Vertrauen. Ich werde euch nicht enttäuschen." 🌹☀️

Maria hat uns eine Gebetsgruppen-Pause auferlegt.
Für 10 Tage ab heute, dem 02.10.2022 wird keine Gebetsgruppe stattfinden, d. h. vom 02.- 11.10.2022.

Am 12.10.2022 geht es dann weiter. 
Ab dem 12.10.2022 werden wir nicht mehr die Barmherzigkeitsrosenkränze beten, sondern den normalen Rosenkranz. Jeweils den Tagesaktuellen.

Sie hat darum gebeten, dass jeder in dieser Zeit eine Kerze brennen lässt. 
Zu Beginn möchte Sie, dass wir uns über unser Herz mit Ihr verbinden.  

Sie sagte auch, dass bald unser Auftrag für den Frieden zu beten, beendet sein wird, also der Auftrag erfüllt. 

 Der Krieg wird abgewendet wurde mir mitgeteilt!

Es kam mir ein Bild eines Soldaten in den Sinn, der mit Blumen schießt. Er schoss auf andere Soldaten, die von Liebe erfasst wurden. Diese schossen ebenfalls mit Blumen und so ging es weiter... 

 Die Hlg. Mutter Gottes sagte, wir sollen Ihr vertrauen und im Voraus dankbar für den Frieden sein, der sich einstellen wird. 🕊️ 

 Sie ist dort, vor Ort und wirkt.🌹

Herzliche Grüße 

Melanie


Dringender Gebetsaufruf am 21.09.2022!

Unsere Gottesmutter Maria erschien am 21.09.2022 und sagte "Der Krieg naht!"
Darauf folgte eine Vision:
Die Seherin hat zunächst Panzer gesehen, dann ein großes Heer.
Anders als sonst jedoch ein Heer in Bewegung!
Das Heer bewegt sich am Meer entlang, von da von sie jetzt sind weiter Richtung Westen.
Das ist eindeutig eine Warnung, dass der Krieg sich ausweitet und weiter zieht.
Betet also für die
kommenden 10 Tage so viel ihr könnt und natürlich gerne auch mit uns gemeinsam in der Gebetsgruppe ✝🕊🌹

Die Seherin Melanie hat am 21.09.2022 eine *dringende Warnung* erhalten in Bezug auf den Krieg.
Wir haben nun eine andere Aufgabe für die kommenden 1️⃣0️⃣ Tage‼️
*Zusätzlich* zum üblichen Gebet der fünf Barmherzigkeitsrosenkränze, mögen wir nach der Übergabe bitte folgendes tun:   
🔹vor der Litanei innerlich beichten und alle Verfehlungen an Jesus übergeben. (Oder an Maria, die es weiterleitet. )
🔹lauretanische Litanei
🔹1 normalen Rosenkranz, je nach Wochentag📿
🔹liebevolle Gedanken in Richtung Ukraine senden
🔹 während des Gebets in Liebe und Vertrauen sein, nicht in Angst💝
🔹in den folgenden Tagen so oft Brot und Wasser fasten wie möglich. Mind. 1x mehr pro Woche als sonst🙏🏻

Wenn euch noch jemand einfällt, der mitbeten könnte für 10 Tage, dann ladet ihn/sie ein.
Wir sollten so viele Seelen sein wie möglich!
Wir schaffen das mit Gottes Hilfe und durch Sein Erbarmen.
Amen❣️

Alle Infos zur Gebetsgruppe findet ihr hier!


Prophecy coming true ab dem 13.09.2022 auf YouTube


 

Friedensgebet am 14.08.2022

 

Immer wieder wurde in den übermittelten Botschaften der Hlg. Jungfrau Maria betont, dass der Frieden möglich sei und dass der Krieg sowie Ausweitungen des Krieges vollständig abwendbar seien.
Was dazu nötig ist, sind unsere intensiven Gebete - am besten in einer großen Menschenmenge.

Daher haben wir zu einem Friedensgebet am 14.08.2022 in Köln auf dem Roncalliplatz eingeladen.
Bei strahlendem Sonnenschein, wurde gesungen und gebetet.
Es wurden neugierige, bestärkende und dankbare Gespräche geführt.
Interessierte haben  Friedensanliegen und Gebete in ihrer Muttersprache vorgetragen.
So hörten wir neben deutschen Gebeten, Gebete auf aramäisch, englisch, französisch, italienisch, kroatisch, persisch und portugiesisch.

Wir sind dankbar und freuen uns auf das nächste Mal.

Mehr Bilder und Videos vom Tag sind auf Instagram zu sehen!